¡Viva México! Tequila Flavoured Chicken Tacos

Tequila Chicken Tacos mit Mango Chutney

Tacos sind vermutlich der beliebteste mexikanische Snack überhaupt. Die kleinen Schalen oder Schiffchen gebacken aus Mais- oder auch Weizenmehl lassen sich so ziemlich mit allem füllen, was die mexikanische Küche zu bieten hat.

Klassischerweise finden sich Mais, Tomaten, Gurken und verschiedene Fleischsorten wieder. Auf Grund seiner Vielfalt, des geringen Aufwands und der kurzen Vorbereitungszeit mag ich dieses Gericht sehr gerne. Dieses Mal habe ich mir allerdings eine etwas aufwändigere Version vorgenommen, bei der ein ganzes Hähnchen zum Einsatz kommt und am Ende als Pulled Chicken in den Tacos landet. Und ein bisschen Tequila darf natürlich auch nicht fehlen!

Die aufrechte Zubereitungsart des Hähnchens im Ganzen auf einem Geflügelhalter ist für mich immer eine tolle Sache! Dabei verbleibt der Großteil des Fleischsaftes im Vogel und die Haut wird super kross.


Tequila Flavoured Chicken Tacos für 4 – 5 Personen

Zubereitungszeit

Vorbereitung: 25 Minuten

Grillzeit: 60 – 90 Minuten

Gesamt: 85 – 115 Minuten

Zutaten

  • 1 Freiland Schwarzfederhähnchen
  • 1x Kreutzers Mango Chutney
  • 1 Packung Taco Schalen

    Das Schwarzfederhähnchen nach 1,5 Stunden im Grill
  • 1 Limette
  • 1 rote Zwiebel (gehackt)
  • 200g Cherry Tomaten (gewürfelt)
  • 200g Gurke (gewürfelt)
  • 150g Mais (aus der Dose)
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 50ml Tequila
  • 50g Butter
  • 200g Sour Cream
  • 100g Cheddar Käse
  • 45g Exotische Würze
  • Persisches Blausalz
  • Tasmanischer Pfeffer
  • Sonnenblumenöl

Zubereitung

  1. Heizt euren Grill auf 180 – 200 Grad Celsius vor. Befreit das Schwarzfederhähnchen von seiner Verpackung, wascht es gründlich unter lauwarmem Wasser und trocknet es mit Küchenpapier ab. In einer größeren Schale oder auch Auflaufform reibt ihr das Hähnchen mit Sonnenblumenöl und 30g der Exotischen Würze von Kreutzers ein.  Achtet hierbei darauf auch Öl und Würze unter der mit den Fingern leicht angelösten Haut zu verteilen.
    Bunter Salat aus Gurke, Tomate, Zwiebel, Mais

    So bekommt man am Ende eine noch schönere Kruste und die Gewürze zeihen tief in das Fleisch ein. Stellt das Hähnchen nun auf einen Geflügelhalter, dessen Flüssigkeitsvorrichtung bis zum Rand mit Tequila gefüllt wurde. Nun kommt der Vogel in die indirekte Hitzezone eures Grills und verweilt dort für die nächsten 60 – 90 Minuten. Das hängt ganz von der Außentemperatur sowie der exakten Temperatur im Grill ab.

  2. Schneidet nun die Zwiebel, die Tomaten und die Gurke in ca. 1cm große Würfel und vermengt sie mit dem Mais. Alles mit Pfeffer, Salz und dem Saft von einem Viertel der Limette abschmecken. Heizt den Ofen auf 160 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) vor. Reibt den Cheddar in einer Schüssel klein.
  3. 45 Minuten nachdem ihr das Hähnchen in den Grill gestellt habt lasst ihr die Butter bei niedriger Hitze in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen und rührt 15g der Exotischen Würze unter. Mit der Gewürzbutter streicht ihr nun die Haut des Hähnchens mit einem Pinsel reichlich ein.
  4. Sobald das Hähnchen nach 60 – 90 Minuten fertig ist (bei 75 Grad Kerntemperatur ist es durch), nehmt ihr es vom Grill und lasst es einen Moment abkühlen. Entfernt nun das Fleisch von den Knochen und zerfasert es mit den Fingern in einer Schale. Würzt das Fleisch noch mit dem aus dem Hähnchen ausgetretenen Bratensaft. Das bringt nochmal eine Menge Aroma. Die krosse Haut könnt ihr nebenbei snacken! Stellt nun die Taco Schalen für 5 Minuten in den Ofen. Hackt währenddessen die gewaschene Petersilie in feine Streifen.
  5. Nehmt die Taco Schalen nun aus dem Ofen und stellt diesen auf die Grill-Funktion um. Befüllt die Schalen zuerst mit der Gemüse-Mischung, legt nach Belieben Hähnchenfleisch darauf und bestreut alles mit dem Käse. Nun kommen die Schalen noch einmal kurze Zeit in den Ofen bis der Käse geschmolzen ist.
  6. Abschließend richtet ihr die Tacos auf Tellern an und garniert sie mit Sour Cream, dem Kreutzers Mango Chutney und der gehackten Petersilie.

Guten Appetit! 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*