Mein Lieblingsfisch: Lachs von der Holzplanke

Das fertige Lachsfilet mit Kirschholz-Aroma.

Fisch in seiner reinsten und einfachsten Form. Mariniert mit Gewürzen und natürlich gegart auf der Kirschholz-Planke. Dieses Rezept gelingt wirklich jedem.

Also viel einfacher und schneller kann man ein leckeres Lachsfilet meiner Meinung nach gar nicht zubereiten. Zusammen mit einem frischen gemischten Salat stellt dieses Rezept eine tolle Möglichkeit dar unkompliziert nach Feierabend noch schnell in den Genuss eines Grillgerichts zu kommen. Das leichte Raucharoma durch die Kirschholz-Planke rundet das Rezept wunderbar ab.

Absolut lecker und dazu auch noch gesund.

Zutaten für 2 Personen

  • 500 – 600 g frisches Lachsfilet mit Haut
  • 20 g Gewürzmischung für Fisch (meine Empfehlung: Fisch & Scampi von Ankerkraut)
  • 2 Salatherzen
  • 4 Stk. mittelgroße Tomaten
  • 1/2 Stk. Gurke
  • 1/2 Stk. Zwiebel
  • 1 Zitrone
  • 50 g Schafskäse
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 Kirschholz-Planke, ca. 30×15 cm (meine Empfehlung: Holzplanken von Grillgold)

Zubereitung

Zunächst solltet ihr das Kirschholzbrett ca. 1 – max. 2 Stunden vor dem Kochen in ein Wasserbad legen und gründlich einweichen lassen. Währenddessen wascht und putzt ihr das Lachsfilet unter fließendem Wasser und trocknet es mit Küchenpapier ab. Anschließend wird der Fisch mit dem Olivenöl und der Gewürzmischung eingerieben. Durch das Öl haften die Gewürze besser am Lachsfilet.

Sobald ihr anfangen wollt, heizt ihr den Grill auf 180-200 Grad vor und legt die eingeweichte Kirschholz-Planke über indirekte Hitze auf den Rost und schließt den Deckel. (Alternativ kann der Fisch auf der Planke auch im Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze zubereitet werden.) Direkt über der Flamme oder den Kohlen würde das Brett verbrennen. Ganz nach Geschmack könnt ihr noch Salz und Pfeffer oder auch ein paar Zitronenscheiben auf die Planke legen.

Das fertige Lachsfilet mit tollem Kirschholz-Aroma.

Nach 10 Minuten sollte das Holz langsam anfangen auf Grund der Hitze im Grill zu knacken. Das ist das Zeichen für euch, dass der Fisch für 15 -20 Minuten mit der Hautseite nach unten auf das Kirschholz gelegt werden kann. Jetzt dauert es auch nicht mehr lange. Während der Lachs im Grill sanft durchgart und ein dezentes Raucharoma annimmt, könnt ihr noch schnell den Salat zubereiten. Die Salatherzen und das übrige Gemüse wascht ihr und schneidet alles klein. Als Dressing vermengt ihr den Saft einer halben Zitrone und Olivenöl im Verhältnis 1:3 und würzt es mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker. Zuletzt gebt ihr den Schafskäse kleingewürfelt über den Salat.

Der Lachs ist fertig, sobald das erste Eiweiß aus dem Fisch austritt. Dann ist der Lachs noch schön saftig im Kern. Allerdings ist der genaue Gargrad ja auch immer ein wenig Geschmacksache.

Fast fertig. Jetzt müsst ihr nur noch den Lachs mit hitzefesten Handschuhen vom Grill (bzw. aus dem Ofen) nehmen und zusammen mit einem Schuss Zitronensaft und dem Salat auf einem Teller anrichten. Genießt das saftige Filet mit dem wunderbar dezenten Raucharoma der Kirschholz-Planke und dem frischen Salat.

Guten Appetit!

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*