Hirschrücken im Heu auf Waldpilzen und roten Kartoffeln

Ein tolles Trio. Hirsch, Pilze, Kartoffeln.

Herbstzeit heißt Wildzeit! Reh, Hirsch und Wildschwein stehen dann wieder auf der Speisekarte vieler Restaurants und auch an meinen Grills wird es wieder wild. Ich freue mich schon riesig auf die Saison und konnte mich nicht mehr zurückhalten. Deshalb habe ich die vergangenen Tage, an denen es zwar schon etwas kühler war aber die Sonne trotzdem ihr bestes gegeben hat, ein schönes Lagerfeuer gemacht und meine Petromax Pfannen und Töpfe auf Temperatur gebracht. Es gab Hirschrücken von Don Carne im Heubett gegart mit einer Waldpilz-Pfanne und roten Kartoffeln im Salzmantel.

 

Jagd- und Schonzeiten für Damwild

So ein schönes Lagefeuer hat schon was. Vor allem wenn man ganz im Sinne des Outdoorcookings ganz unkompliziert und sehr schnell ein tolles Gericht zaubern kann, das einfach jedem schmeckt. Traditionell und im Jagdrecht festgehalten dürfen das sogenannte Damwild und hierbei insbesondere Hirsche und Alttiere vom 01. September bis zum 31. Januar gejagt werden.  Den Rest des Jahres besteht eine Schonzeit für die Tiere. Da wir nun bereits Oktober haben, dachte ich mir es sei an der Zeit das erste Wild-Rezept des Jahres zu schreiben. Lasst euch einfach inspirieren und verbringt ein paar schöne Stunden am Feuer im goldenen Herbst.


Hirschrücken im Heu auf Waldpilzen und roten Kartoffeln für 4 Personen

Zubereitungszeit

Vorbereitung: 20 Minuten

Grillzeit: 30 Minuten

Gesamt: 50 Minuten

 


Zutaten

  • Einmal frische Waldpilze mit Petersilie, bitte!

    600 g Hirschrücken (ausgelöst)

  • 1,5 kg rote Kartoffeln
  • 300g Pfifferlinge
  • 400g braune Champignons
  • 300g Kräuterseitlinge
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3/4 Bund glatte Petersilie
  • 12 EL Salz
  • 2 TL Wildgewürz von Ankerkraut
  • 2 Hände voll Heu (erhältlich im Kleintierhandel)
  • Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Brennholz
  • 2 gusseiserne Pfannen (bspw. Petromax)
  • 1 gusseisernen Bräter / Dutch Oven (ebenfalls Petromax)

  1. Ganz schön heiß! Perfekt für eine gute Kruste.

    Entzündet zuerst ein Feuer mit 4-5 Holzscheiten an einer geeigneten Feuerstelle. Das Feuer muss zum Kochen schon etwas heruntergebrannt sein. Spült derweil den Hirschrücken unter kaltem Wasser ab, trocknet ihn mit Küchenpapier ab und schneidet ihn in 2 Stücke à 300g.

  2. Reinigt nun die Pilze mit einem Pinsel o.ä. von Dreck und Erde und viertelt die Champignons und die Kräutersaitlinge. Die Pfifferlinge bleiben im Stück. Die Pfifferlinge kommen in eine separate Schüssel, die anderen Pilze werden vermengt. Würzt alle Pilze mit insgesamt 2TL Wildgewürz und etwas Salz und Pfeffer. Schneidet die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Stücke. Die Petersilie wird gewaschen und gezupft.
  3. Wascht die Kartoffeln und gebt sie mit 12 EL Salz in Wasser in den Dutch Oven. Stellt den Dutch an das Lagefeuer oder hängt ihn darüber und kocht die Kartoffeln für ca. 20 Minuten (bis sie gar sind). Achtet dabei darauf, dass ihr regelmäßig Holz nachlegt, sodass das Feuer nicht komplett herunterbrennt.

    Der Hirsch im Heu.
  4. Stellt nun eine Pfanne auf einen sogenannten Pfannenknecht über das Feuer. Alternativ könnt ihr die Pfanne auch direkt auf das Feuer stellen, müsst aber die höhere Hitze bedenken. Gebt nun etwas Öl in die Pfanne und bratet, sobald diese heiß ist, den Hirschrücken von allen Seiten gleichmäßig an, sodass sich eine schöne Kruste bildet. Nehmt den Hirschrücken aus der Pfanne, legt nun das Heu hinein und die zwei Stück Fleisch wieder on top. Stellt die Pfanne an den Rand des Feuers und lasst die Hirschrücken-Steaks ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze von innen durchgaren. Im Zweifel (und je nach Wetter- und Temperaturlage) könnt ihr auch einen Deckel auf die Pfanne legen, dann geht es schneller.
  5. Setzt nun die zweite Pfanne auf das Feuer, gebt wieder Öl dazu und bratet zunächst die Zwiebel und den Knoblauch glasig an. Gebt nun Champignons und Kräutersaitlinge hinzu und bratet sie für 3 Minuten an. Anschließend gebt ihr die Pfifferlinge für weitere 2 Minuten dazu.
  6. Rote Kartoffeln mit Salzkruste.

    Wenn die Kartoffeln gar sind, gießt das Wasser ab und schwenkt sie ohne Deckel im Dutch Oven. Durch den hohen Salzgehalt bildet sich auf der Haut der Kartoffeln eine weiße Schicht aus Salz. Gebt nun die Petersilie in die Pilzpfanne. Sobald die Hirschrücken-Steaks eine Kerntemperatur von 56-58 Grad Celsius haben, ist er fertig und rosa im Kern. Richtet nun alles auf Tellern an und lasst es euch schmecken!

Guten Appetit!

Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Don Carne entstanden und enthält Werbung!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*