Silverster Steak Platte mit Chimichurri und Trüffelcreme

Eine angemessene Platte für eure Silvesterparty!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird höchste Zeit sich über das Silvester Menü Gedanken zu machen! Wir haben es uns in diesem Jahr einfach gemacht und auf einen zeitlosen Klassiker gesetzt: Steak und Garnelen. Allerdings nicht in seiner klassischen Form als Hauptspeise, sondern als Starter auf einer Platte für 6 Personen mit würzigem Chimichurri und edler Trüffelcreme.

Zwei verschiedene Cuts haben wir uns zu diesem Anlass auf den Plan gesetzt. Ein saftiges 900 Gramm schweres T-Bone Steak vom irischen Weideochsen. Typisch für irisches Fleisch sind das satte Rot der Steaks und ein besonders einzigartiger Geschmack. Dieser entsteht unter anderem ernährungsbedingt durch das irische Gras, das die Tiere im Durchschnitt 320 Tage im Jahr auf der Weide fressen.

Der zweite Cut für den Abend ist eine Spezialität aus dem spanischen Baskenland: Das Txogitxu Txuletón. Die Tiere aus Galizien werden besonders alt (zwischen 6 und 18! Jahre) und verbringen den Großteil ihres Lebens auf den spanischen Weiden. Das Fleisch der Tiere hat eine außerordentliche Qualität und besticht durch eine intensive Marmorierung und einen kräftigen Geschmack. Das Txuletón ist das Kotelett des Tieres und wird am Knochen gereift. Der Fettrand sollte auf Grund seines tollen Geschmacks unbedingt mitgegessen werden und der ideale Gargrad liegt bei den Basken bei „rare“, also fast noch roh. Mit viel grobem Meersalz und etwas Olivenöl ein Genuss der seines Gleichen sucht!


Silvester Steak Platte mit Chimichurri und Trüffelcreme für 6 Personen

Zubereitungszeit

Vorbereitung: 30 Minuten

Grillzeit: 35 Minuten

Gesamt: 1 Stunde 5 Minuten


Zutaten

  • Crust is King sagte einst ein weiser Mann.

    1,2kg Txogitxu Txuletón von Don Carne

  • 900g Irisches T-Bone Steak von Don Carne
  • 6 Black Tiger Garnelen
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 frische Chili (rot)
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1/2 Limette
  • 150g Butter (Zimmertemperatur)
  • 90g Trüffelcreme (bspw. von Lacroix)
  • 80ml Olivenöl
  • 3 EL Balsamico Essig (weiß)
  • 3 EL Wasser (warm)
  • Fleur de Sel (von Ankerkraut)
  • Fermentierter Pfeffer (von Ankerkraut)
  • Salz, Pfeffer, Paprika (edelsüß)
  • Rapsöl

  1. Wascht die Petersilie und den Basilikum und zupft die Blätter von den Stielen ab. Die Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Basilikum und Petersilie schneidet ihr in feine Streifen. Die Chili entfernt ihr von den Kernen und schneidet sie ebenfalls fein. Die Pinienkerne werden grob gehackt. Nun gebt ihr alles zusammen mit dem Essig und dem Wasser in eine Schüssel, schmeckt mit Salz und Pfeffer ab und gießt anschließend das Olivenöl hinzu. Das Chimichurri kann nun in den Kühlschrank und durchziehen. Je mehr Zeit desto besser.
  2. Die Trüffelcreme wird nun lediglich mit der warmen Butter vermengt und mit etwas Salz und Paprika abgeschmeckt. Lasst die Creme einfach in der Küche bei Zimmertemperatur stehen. So bleibt sie streichzart.
  3. Ein wahrgewordener Traum zu Silvester.

    Das T-Bone Steak und das Txuletón tupft ihr mit Küchenpapier ab. Anschließend mit etwas Rapsöl bestreichen und grobes Meersalz darüber streuen. Stellt euren Ofen auf 120 Grad Ober-/Unterhitze ein. Gebt nun 2EL Rapsöl in eine Pfanne (am besten Gusseisen) und erhitzt sie hoch. Sobald das Öl leicht anfängt zu rauchen, gebt ihr das T-Bone Steak in die Pfanne. Bratet es für einige Minuten von beiden Seiten an bis sich eine schöne Kruste gebildet hat. Dabei könnt ihr das Steak gelegentlich am Knochen in die Pfanne drücken. So wird die Kruste direkt am Knochen noch schöner. Gebt nun das Steak für ca. 25 Minuten in den Ofen bis die Kerntemperatur 56 Grad beträgt.

  4. Wischt die Pfanne einmal mit Küchenpapier aus und gebt das Txuletón in die Pfanne. Auch dieses Steak bratet ihr für einige Minuten bei hoher Temperatur von beiden Seiten scharf an bis sich eine schöne Kruste gebildet hat. Das Steak kommt ebenfalls in den Ofen, allerdings nur für 5-7 Minuten maximal.
  5. Wischt die Pfanne erneut aus und gebt die Black Tiger Garnelen bei mittlerer Temperatur hinein. Für 3-4 Minuten von allen Seiten anbraten und mit Limettensaft ablöschen.
  6. Nehmt die Steaks aus dem Ofen, schneidet sie vom Knochen in ca. 1cm dicke Scheiben und würzt vor allem das Txuletón mit reichlich Fleur de Sel und etwas fermentiertem Pfeffer. Der Geschmack wird euch umhauen. Richtet die Steaks gemeinsam mit dem Chimichurri, der Trüffelcreme und den Garnelen auf einer Platte an. Fertig.

Frohes Neues und lasst es euch schmecken! 

Das Rezept ist in Kooperation mit Don Carne entstanden und enthält Werbung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*