Chicken Wings vom französischen Maishähnchen

Chicken Wings vom fr. Maishähnchen

Knusprige Hähnchen vom Grill, saftige Chicken Wings in BBQ Sauce oder ein frischer Ceasar Salat mit angebratener Hähnchenbrust. Es gibt eine schier nicht enden wollende Auswahl an Gerichten, die man aus Geflügel zubereiten kann. Das Fleisch ist besonders zart, fettarm und dadurch sehr gesund. Allerdings haben in den letzten Jahren diverse Lebensmittelskandale aus der Geflügelzucht in ganz Europa dafür gesorgt, dass ich beim Kauf von Hühnchen und Co. sehr vorsichtig und teils auch misstrauisch geworden bin. Was man heutzutage in den meisten Supermärkten in der Geflügeltheke liegen sieht hat oft nichts mehr mit glücklichen Hühnern aus einer nachhaltigen und artgerechten Aufzucht zu tun.

Die Möglichkeit einer lückenlosen Nachverfolgung bei der Aufzucht und die Gewissheit, dass bei dieser in besonderem Maße auf das Tierwohl geachtet wurde findet man nur bei sehr ausgesuchten und spezialisierten Bio-Fleischereien oder Geflügelhändlern. Aber genau das ist es, was der Kunde (dabei schließe ich mich mit ein) explizit von den Händlern und Bauern verlangt.

Das Haus Peyriguet in Saint-Sever

Dieser Aufgabe hat man sich weit ab von den riesigen Geflügel-Mastbetrieben im 5.000 Einwohner Dorf Saint-Sever im Südwesten Frankreichs bereits vor über 50 Jahren angenommen. Seitdem wird unter gleichbleibenden dem Wohl des Tieres angepassten Bedingungen Geflügelzucht auf höchstem Niveau Betrieben. Mit dem „Label Rouge“ wird dem französischen Maishähnchen seine hohe Qualität attestiert und die Betriebe für eine erstklassige Aufzucht unter besten Bedingungen ausgezeichnet. Mein Partner Don Carne arbeitet genau aus diesem Grund mit dem in Saint-Sever ansässigen und bekannten Betrieb Peryriguet zusammen und bezieht aus der Wiege der französischen Geflügelproduktion seine Maishähnchen.

Die Wings bevor sie gerubbed wurden

Das Haus Peyriguet ist für seine selbst für Saint-Sever Ansprüche erstklassigen Produkte bekannt. Die Tiere schlüpfen bereits als Küken in Freilandhaltung und befinden sich ihr gesamtes Leben in völliger Freiheit mit mehr als genügend Auslauf. Der Betrieb setzt auf bestes Futter frei von Wachstumsbeschleunigern, Hormonen oder Antibiotika, um bei der Zucht optimale Ergebnisse zu erzielen. Selbst das Maisfutter, das dem französischen Vogel seinen Namen und die typische gelbliche Färbung der Haut verleiht wird direkt vor Ort von Peyriguet selbst produziert.

Ich habe von Don Carne eine Auswahl dieses exquisiten Geflügels zugeschickt bekommen und bin wirklich begeistert. Das Probierpaket (das ihr übrigens hier bestellen könnt) bietet eine breite Auswahl diverser Produkte vom französischen Maishähnchen „Label Rouge“.

Aus den Chicken Wings habe ich ein sehr leckeres Rezept vom Grill zubereitet. In Kirschholz Chips gesmoked mit einer selbstgemachten BBQ Sauce, Bacon Cheddar Cornbread und einem erfrischenden Orangen-Fenchel-Zwiebel Salaten sind die Chicken Wings ein absoluter Traum! Probiert es aus!


Smoked Chicken Wings mit Bacon Cheddar Cornbread und Orangen-Fenchel-Zwiebel Salat

Zubereitungszeit

Vorbereitung: 30 Minuten

Grillzeit: 1 Stunde 5 Minuten

Gesamt: 1 Stunde 35 Minuten


Zutaten

Eine richtig leckere BBQ Platte

Für die Chicken Wings:

  • 1,6 kg Chicken Wings fr. Maishähnchen von Don Carne
  • 150g Magic Dust Rub von Ankerkraut
  • 50g Butter
  • 200ml Chilisauce (süß-sauer)
  • 100ml Chilisauce (scharf)
  • 1TL Chilipulver
  • 60ml Italian Dressing
  • 80ml Agavendicksaft
  • 80ml Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Hände voll Kirschholz Chips
Bacon Cheddar Cornbread: die perfekte Beilage

Für den Orangen-Fenchel-Zwiebel Salat:

  • 4 Orangen (Schale unbehandelt)
  • 2 kleine Fenchel-Knollen
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 100ml Olivenöl
  • 80ml Orangensaft
  • 1,5TL Senf
  • Salz, Pfeffer

Das Rezept für das  gibt’s hier.


Zubereitung

  1. Zu Beginn lasst ihr die Kirschholz Chips in einer Schale mit Wasser gründlich einweichen.
  2. Reibt zunächst die Schale von einer Orange ab und filetiert alle Orangen. Die Zwiebel wird geschält und in feine Ringe geschnitten. Den Fenchel putzt ihr und schneidet auch diesen in feine Scheiben. Mischt nun die abgeriebene Orangenschale mit Olivenöl, Orangensaft, Senf, Salz und Pfeffer in einem Behältnis mit Schraubverschluss. Schüttelt das Dressing kräftig und gebt es zu den Orangenfilets, den Zwiebelringen und dem Fenchel. Stellt den Salat in den Kühlschrank zum Durchziehen.
  3. Die Wings nach dem Smoken und vor der BBQ Sauce

    Wascht nun die Chickenwings unter kaltem Wasser und trocknet sie mit Küchenpapier ab. In einer großen Schale mischt ihr die Wings zunächst mit dem Sonnenblumenöl und dann mit dem Magic Dust. Das Öl sorgt dafür, dass das Rub besser an den Flügeln haftet. Stellt auch die Wings wieder in den Kühlschrank.

  4. Heizt jetzt den Grill auf 150 Grad Celsius indirektes Grillen vor. Ich habe mein Big Green Egg mit ca. 1,5kg Kohle befüllt und den Deflektorstein aufgelegt. Während der Grill hochheizt, geht es nun an die BBQ Sauce. Dazu lasst ihr die Butter in einem Topf schmelzen. Gebt nun die Chilisaucen, das Chilipulver , das Italian Dressing, den Agavendicksaft sowie nach Geschmack Salz und Pfeffer hinzu und vermischt alles. Haltet die BBQ Sauce bei niedriger Temperatur vorerst warm.
  5. Sobald der Grill seine Zieltemperatur erreicht hat, gebt ihr die Kirschholz Chips in die Glut oder das vorgesehene Behältnis eures Grills. Haben die Chips sich entzündet und rauchen, nehmt ihr die Wings aus dem Kühlschrank und legt sie auf den Rost in die indirekte Grillzone eures Grills. Dort können die Chicken Wings für die nächsten 60 Minuten verweilen.
  6. 2kg Chicken Wings im BGE Large kein Problem

    Nach einer Stunde sind die Wings gar. Nehmt sie jetzt vom Rost und vermischt sie in einer großen Schale mit der BBQ Sauce. Währenddessen heizt ihr den Grill auf 200 Grad hoch. Nun gebt ihr die Chicken Wings mit der Hautseite Richtung Hitze noch einmal für 5-10 Minuten auf den Grill. So wird die Haut schön knusprig.

  7. Zuletzt nehmt ihr die Wings vom Grill und richtet sie zusammen mit dem Cornbread und dem Orangen-Fenchel-Zwiebel Salat an.

Guten Appetit!

Der Beitrag ist in Kooperation mit Don Carne entstanden und enthält Werbung!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*